Akzeptieren: ja, resignieren: nein

12. März 2019 / Allgemein
Resilienz

Etwas zu akzeptieren, bedeutet für viele Menschen: Schwäche zeigen, eine Niederlage erleiden, sich etwas oder jemandem geschlagen geben – ja sogar resignieren. Doch bringt es uns etwas, gegen Situationen zu kämpfen, die mal so sind, wie sie sind? Nein, der Widerstand gegen Unveränderbares schadet unserem Körper und unserer Psyche. > Mehr

Schlafen kann ich, wenn ich tot bin!?

19. Februar 2019 / Allgemein
Resilienz

Ich liebe weise Sprüche und Zitate, weil sie Dinge auf den Punkt bringen und wir viel von ihnen lernen können. Aber dem Ihnen sicher bekanntem Spruch des Regisseurs Rainer Werner Fassbinder kann ich gar nichts abgewinnen. Im Gegenteil: er ist schlichtweg falsch! Genügend langer und qualitativ guter Schlaf ist die Grundlage unserer Gesundheit und macht uns erst leistungsfähig. Chronischer Schlafmangel kostet uns unsere Gesundheit und die Volkswirtschaft Milliarden. > Mehr

„Fokus ist der neue Intelligenz-Quotient“

29. Januar 2019 / Allgemein
Resilienz

Unser heutiges Leben ist geprägt von dauernden Unterbrechungen: Mails, Nachrichten, Anrufe, Störungen durch Arbeitskollegen usw. Mit Konsequenzen: unsere Aufmerksamkeitsspanne beträgt gemäss einer Microsoft-Studie nur noch acht Sekunden, eine Sekunde weniger als die von Goldfischen! Was wiederum bedeutet: mehr Fehler, geringere Produktivität und ein schlechteres Gedächtnis. Deshalb sagt Cal Newport, US-Professor für Computerwissenschaften: „Fokus ist der neue Intelligenz-Quotient“. > Mehr

„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen“

08. Januar 2019 / Allgemein
Resilienz

Zum Jahresanfang ein ganz anderer Blog als sonst. Er enthält dieses absolut zutreffende Zitat von Aristoteles und noch ganz viele andere weise, hinterfragende, neue Sichtweisen aufzeigende, ja vielleicht sogar aufrüttelnde oder ein Lächeln ins Gesicht zaubernde Zitate – meine persönlichen Lieblingszitate. Lassen Sie sich inspirieren und zum Nachdenken anregen! > Mehr

Meistgelesener Blogbeitrag 2018: „Zum Thema Stress werden sich vermehrt Haftungsfragen stellen“

18. Dezember 2018 / Allgemein
Resilienz

Wie jedes Jahr publiziere ich den meistgelesenen Blogbeitrag am Ende des Jahres nochmals. Dieses Mal ist es zufälligerweise (oder wegen dem spannenden Thema) gleich derjenige Beitrag, den ich als letztes publiziert habe: Ein Burnout hat nicht nur dramatische Folgen für den Betroffenen, sondern auch Konsequenzen für das Unternehmen. In diesem Zusammenhang stellt sich auch die Frage, ob die Firma eine (Mit-)Schuld am Zusammenbruch ihres Mitarbeitenden hat und ob dieser seinen Arbeitgeber einklagen kann. Ich habe deshalb den Rechtsanwalt und Geschäftsführer der SIZ Care AG zu den rechtlichen Aspekten von Stress und Burnout befragt. > Mehr

„Zum Thema Stress werden sich vermehrt Haftungsfragen stellen“

04. Dezember 2018 / Allgemein
Resilienz

Ein Burnout hat nicht nur dramatische Folgen für den Betroffenen, sondern auch Konsequenzen für das Unternehmen. In diesem Zusammenhang stellt sich auch die Frage, ob die Firma eine (Mit-)Schuld am Zusammenbruch ihres Mitarbeitenden hat und ob dieser seinen Arbeitgeber einklagen kann. Ich habe deshalb den Rechtsanwalt und Geschäftsführer der SIZ Care AG zu den rechtlichen Aspekten von Stress und Burnout befragt. > Mehr

Wenn gut nicht gut genug ist

13. November 2018 / Allgemein
Resilienz

Perfektionismus ist – gemäss meiner Coaching-Erfahrung – einer der Hauptgründe, wieso Menschen in Stress kommen. Wir wollen alles 1000% richtig machen. Aber was bringt uns das? Nicht viel. Es schadet uns sogar: wir brauchen viel zu viel Zeit für eine Sache und haben nicht genügend Zeit für andere Dinge. Perfektionisten haben auch Mühe, überhaupt etwas zu starten und zu entscheiden. Denn es könnte ja nicht perfekt sein… > Mehr

Wie mache ich mich stark?

23. Oktober 2018 / Allgemein
Resilienz

In meinem letzten Blogbeitrag [Link] habe ich Ihnen erklärt, was Selbstvertrauen ausmacht und was zu einem schlechten Selbstwertgefühl führt. Jetzt wird’s konkret: heute gebe ich Ihnen Tipps, wie Sie Ihr Selbstvertrauen aufbauen oder wiedergewinnen können. Das Wichtigste vorab: hören Sie auf, sich mit anderen zu vergleichen, werden Sie sich Ihrer Stärken bewusst und akzeptieren Sie Ihre Schwächen. Aber achten Sie auch darauf, welche Worte Sie verwenden und was Ihr Körper ausdrückt. > Mehr

ICH BIN GUT!

02. Oktober 2018 / Allgemein
Resilienz

Was für eine arrogante Aussage, mögen Sie jetzt denken. Im Gegenteil: es ist gut, wenn man weiss, worin man gut ist, und noch stolz ist darauf! Klar, perfekt ist niemand. Aber viele Leute werten sich immer wieder ab und machen sich schlechter, als sie wirklich sind. Im heutigen Blog erläutere ich Ihnen, was ein gutes Selbstwertgefühl ist und wovon es beeinflusst wird. Und in drei Wochen gebe ich Ihnen dann konkrete Tipps, wie Sie es stärken können. > Mehr

NEUE GEWOHNHEITEN ETABLIEREN

11. September 2018 / Allgemein
Resilienz

In meinem letzten Blog (Link) habe ich Ihnen erläutert, wieso wir Menschen Gewohnheitstiere sind und weshalb es schwierig ist, die Gewohnheitsschlaufe zu durchbrechen. Es braucht also viel Aufwand und Hartnäckigkeit, um Verhaltensmuster abzulegen und – das Wichtigste dabei – sie durch neue zu ersetzen. Heute erkläre ich Ihnen, wie das funktioniert, und gebe Ihnen praktische Tipps dazu. > Mehr

„NICHTS IST MÄCHTIGER ALS DIE GEWOHNHEIT“

21. August 2018 / Allgemein
Resilienz

Dieses Zitat von Ovid bringt es auf den Punkt: wie häufig haben wir alle doch schon versucht, eine lästige Gewohnheit loszuwerden – vergebens. Gewohnheiten sind Automatismen und deshalb sehr schwer zu ändern. Dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist, hat auch sein Gutes. Denn ohne Gewohnheiten wäre unser Leben viel anstrengender. Aber leider kann unser Gehirn nicht zwischen guten und schlechten Angewohnheiten unterscheiden. > Mehr

AUS EINEM ELEFANTEN EINE MÜCKE MACHEN

24. Juli 2018 / Allgemein
Resilienz

Der Spruch „aus einer Mücke einen Elefanten machen“ ist Ihnen sicher ein Begriff. Wie schnell bauschen wir eine Kleinigkeit auf, sodass sie uns dann RIESIG vorkommt. Das muss nicht sein – oder noch besser: es lassen sich auch aus Elefanten wieder Mücken machen. Ich erkläre Ihnen heute, wieso wir Dingen eine Bedeutung zumessen, die sie objektiv gar nicht haben, und wie wir sie wieder klein machen können. > Mehr

DAS KRAFTRESSOURCEN-MODELL

03. Juli 2018 / Allgemein
Resilienz

Als Führungs- und Stress-Coach arbeite ich zu einem grossen Teil mit den Methoden (Rück-)Fragen stellen, den Spiegel vorhalten und neue Perspektiven einnehmen lassen. Aber es gibt auch viele wertvolle Tools, die ich in den Coachings einsetze. Ein einfaches, aber effektives Tool, das Sie auch ganz alleine (ohne Coach) anwenden können, möchte ich Ihnen heute vorstellen: das Kraftressourcen-Modell. > Mehr

„VIELE MENSCHEN HABEN VERLERNT, AUCH LANGEWEILE ZU GENIESSEN“

12. Juni 2018 / Allgemein
Resilienz

Hans Werner, Leiter Group Human Resources und Konzernleitungsmitglied der Swisscom, plädiert im Interview dafür, dass wir wieder vermehrt lernen müssten, uns abzugrenzen und richtig zu entspannen. Das Wichtigste sei dabei, mit den eigenen Ressourcen achtsam umzugehen. Er erläutert zudem, dass Swisscom stark auf agile Führung und Zusammenarbeit setzt. Für die Mitarbeitenden bedeutet dies mehr Gestaltungsfreiraum, aber auch mehr Eigenverantwortung.
> Mehr

WIE LÖSE ICH KONFLIKTE?

22. Mai 2018 / Allgemein
Resilienz

Nachdem ich im letzten Blog (Link) darüber geschrieben habe, wie sich Konflikte vermeiden lassen, erläutere ich Ihnen heute, wie Sie diese lösen, wenn Sie mal in einen reingeraten sind. Die wichtigsten Punkte sind: 1) die Wut Ihres Gegenübers könnte mit ganz vielen Dingen zu tun haben, aber eher weniger mit der Sache, über die Sie gerade streiten. 2) Das Sprichwort: „Wirft Ihnen jemand verbal einen Schuh an den Kopf, ziehen Sie ihn bloss nicht an!“ > Mehr

KONFLIKT-MANAGEMENT IST EMOTIONS-MANAGEMENT

03. Mai 2018 / Allgemein
Resilienz

Kaum jemand liebt Konflikte. Aber gleichzeitig sind wir sehr häufig mit ihnen konfrontiert, und sie kosten uns meistens sehr viel Energie. Deshalb ist es wichtig, dass wir lernen, wie wir sie vermeiden und wie wir sie lösen. Das Wichtigste vorab: Konflikt-Management ist IMMER Emotions-Management. Wie manage ich also die Emotionen meines Gegenübers und meine eigenen? > Mehr

WIE STEIGERE ICH MEINE EFFIZIENZ? TEIL 2

10. April 2018 / Allgemein
Resilienz

Im letzten Blog – dem ersten zum Thema Selbst- und Zeitmanagement – habe ich mich mit der richtigen Planung und Priorisierung beschäftigt. Heute gebe ich Ihnen Tipps, wie Sie Zeitfresser eliminieren, die Effizienz Ihrer Meetings steigern und mehr Ordnung in Ihrem Kopf schaffen können.

> Mehr

WIE STEIGERE ICH MEINE EFFIZIENZ? TEIL 1

20. März 2018 / Allgemein
Resilienz

Wir haben alle viel um die Ohren. Es sind Ziele zu erreichen, Projekte abzuarbeiten, Kunden zufrieden zu stellen und vieles mehr. Gleichzeitig ist die Anzahl Kanäle, mit denen wir kommunizieren, in den letzten Jahren sehr stark gestiegen. Alles Voraussetzungen, die es einem nicht leicht machen, unsere Aufgaben effizient und effektiv zu erledigen. Deshalb stelle ich Ihnen heute und im nächsten Blog bekannte und überraschende Methoden des Selbst- und Zeitmanagements vor. > Mehr

MAN KANN NICHT NICHT KOMMUNIZIEREN

23. Februar 2018 / Allgemein
Resilienz

Diesen Spruch von Paul Watzlawick, einem österreichischen Kommunikationswissenschaftler, haben Sie sicher auch schon gehört. Doch was bedeutet er genau? Ganz einfach: man kommuniziert immer – ob man will oder nicht, ob man redet oder nicht. Denn es ist unmöglich, dem Gegenüber keine Signale (verbale oder nonverbale) zu senden. Aus einem einfachen Grund: Kommunikation ist nicht nur Information, und Kommunikation ist nicht nur Sprechen. > Mehr

„NUR WENN WIR VOLLER ENERGIE SIND, KÖNNEN WIR UNSER BESTES GEBEN“

06. Februar 2018 / Allgemein
Resilienz

PwC Schweiz hat 2014 das Programm „Energy to grow your own way“ eingeführt. Es besteht aus den Teilen Aktivität, Einstellung, Erholung und Ernährung. Nach zwei eigenen Beiträgen zu Energieräubern und Energiespendern habe ich die HR-Leiterin von PwC Schweiz zu ihrem Energie-Förderungs-Programm befragt. Das Interessanteste daran: die Angebote haben das Verhalten der Mitarbeitenden über die konkreten Angebote hinaus beeinflusst. > Mehr

WAS GIBT IHNEN ENERGIE?

16. Januar 2018 / Allgemein
Resilienz

Nachdem ich Anfang Dezember zum Thema „Energieräuber“ geschrieben habe, widme ich mich heute den Energiespendern. Denn ohne Energie keine Lebensqualität und auch keine Leistung! Deshalb ist es ganz wichtig, bewusst seinen Energiespeicher immer wieder aufzufüllen. Setzen Sie sich also regelmässig damit auseinander, was Ihnen Energie gibt, und pflegen Sie diese Energiespender. > Mehr

MEIST GELESENER BLOGBEITRAG 2017: BURNOUT-SYMPTOME: WIE REAGIERE ICH ALS CHEF?

19. Dezember 2017 / Allgemein
Resilienz

Zum Jahresabschluss nochmals der meist beachtete meiner Blogs im Jahr 2017, derjenige vom 14. September: In meinem vorletzten Blog habe ich erläutert, wie sich die drei (Vor-)Burnout-Phasen unterscheiden und welche Symptome sie kennzeichnen. Wie soll ich als Führungskraft nun damit umgehen, wenn ich solche Symptome bei einem meiner Mitarbeitenden erkenne? Das Wichtigste ist: gehen Sie proaktiv auf den Betroffenen zu und sprechen Sie ihn darauf an, auch wenn Ihnen dies vielleicht nicht ganz leicht fällt.

> Mehr

WAS RAUBT IHNEN ENERGIE?

05. Dezember 2017 / Allgemein
Resilienz

Wir alle haben nur eine beschränkte Menge Energie. Es ist daher sehr wichtig, dass wir haushälterisch damit umgehen. Deshalb meine heutige Anregung: überlegen Sie sich einmal, wer und was Ihnen Energie abzieht. Energieräuber können ganz unterschiedlicher Natur sein: von ewig jammernden Menschen über ineffiziente Sitzungen bis zu Ihrer eigenen überhöhten Anspruchshaltung.

> Mehr

HALTUNG BEEINFLUSST EMOTIONEN

14. November 2017 / Allgemein
Resilienz

Das kennen Sie sicher: Menschen kann man an ihrer Körperhaltung ansehen, wenn sie sich nicht gut fühlen. Man redet in diesem Zusammenhang von einer negativen Körpersprache. Aber was weniger bekannt ist: es funktioniert auch umgekehrt. Ihre Körperhaltung beeinflusst auch Ihre Gefühle. Machen Sie sich diese Erkenntnis zunutze, und achten Sie auf Ihre Körperhaltung im Arbeitsalltag.

> Mehr

„EIGENVERANTWORTUNG HEISST, FÜR SICH EINZUSTEHEN“

24. Oktober 2017 / Allgemein
Resilienz

Am 3. Oktober 2017 erschien der erste Teil des Interviews mit Jacqueline Schreiber, Leiterin Betriebliches Gesundheitsmanagement der Basler Schweiz. Im zweiten Teil erläutert sie, welches die Verantwortlichkeiten des Arbeitgebers und der Arbeitnehmenden sind und wie sich die Bedürfnisse an das betriebliche Gesundheitsmanagement in den letzten Jahren verändert haben. > Mehr

„KEINE ABGRENZUNG ZWISCHEN ARBEIT UND FREIZEIT“

03. Oktober 2017 / Allgemein
Resilienz

Als langjährige Leiterin des Betrieblichen Gesundheitsmanagements für die Mitarbeitenden der Basler Versicherungen Schweiz ist Jacqueline Schreiber nahe an den Mitarbeitenden dran und weiss, was sie bewegt. In zwei Interviewteilen berichtet sie über die sich verändernden Bedürfnisse der Angestellten und die Entwicklung des Angebots ihrer Abteilung. Sie stellt eine Zunahme des Drucks in den letzten Jahren fest, appelliert aber auch an die Eigenverantwortung der Mitarbeitenden.

> Mehr

BURNOUT-SYMPTOME: WIE REAGIERE ICH ALS CHEF?

14. September 2017 / Allgemein
Resilienz

In meinem vorletzten Blog habe ich erläutert, wie sich die drei (Vor-)Burnout-Phasen unterscheiden und welche Symptome sie kennzeichnen. Wie soll ich als Führungskraft nun damit umgehen, wenn ich solche Symptome bei einem meiner Mitarbeitenden erkenne? Das Wichtigste ist: gehen Sie proaktiv auf den Betroffenen zu und sprechen Sie ihn darauf an, auch wenn Ihnen dies vielleicht nicht ganz leicht fällt.

> Mehr

MEINE DIGITALE ENTGIFTUNG

22. August 2017 / Allgemein
Resilienz

Das erste Mal in meiner Selbständigkeit habe ich im Juli eine Woche Ferien ohne Laptop und auch ohne Handy gemacht. Denn ich kann ja nicht dauernd in meinen Vorträgen und Workshops davon sprechen, wie wichtig eine zwischenzeitliche digitale Entgiftung sei, ohne sie selber je erlebt zu haben. Das wäre ja wie Wasser zu predigen und Wein zu trinken. Wie ist es mir dabei ergangen? > Mehr

WIE ERKENNE ICH BURNOUT-SYMPTOME?

04. Juli 2017 / Allgemein
Resilienz

Mein letzter Blog war dem Thema „Resilienz-Stärkung als Führungsaufgabe“ gewidmet. Dabei ging es darum, wie Führungskräfte die Resilienz ihrer Teams stärken können. Dazu gehört auch, dass sie wahrnehmen, ob ihre Mitarbeitenden Zeichen von chronischem Stress oder Vor-Burnout zeigen und dann das Gespräch suchen. Deshalb erläutere ich heute die wichtigsten Symptome der drei teilweise sehr unterschiedlichen Phasen eines (Vor-)Burnouts. > Mehr

RESILIENZ-STÄRKUNG ALS FÜHRUNGSAUFGABE

13. Juni 2017 / Allgemein
Resilienz

Resilienz ist meines Erachtens DIE Kernkompetenz in einer sich dauernd verändernden Wirtschaftswelt. Denn nur wer widerstandsfähig ist, bleibt längerfristig leistungsfähig. Jeder kann selber sehr viel dazu beitragen, dass er resilient bleibt oder wird. Aber nicht nur das. Führungskräfte haben einen weit grösseren Einfluss auf die Widerstandsfähigkeit ihrer Mitarbeitenden, als viele denken.

> Mehr

HEUTE SCHON VOM 10-METER-BRETT GESPRUNGEN?

23. Mai 2017 / Allgemein
Resilienz

Wann haben Sie zum letzten Mal etwas Verrücktes getan? Oder schon nur Ihre alltäglichen Gewohnheiten und ihren Tages-Rhythmus geändert? Wir alle leben gerne in unserer Komfortzone – da ist es doch so schön gemütlich, und wir fühlen uns sicher. Aber persönliches Wachstum findet nur statt, wenn wir etwas Neues wagen. Auch hier gilt: beginnen Sie mit kleinen Schritten.

> Mehr

MIT DEM ATEM UNSERE GESUNDHEIT BEEINFLUSSEN

02. Mai 2017 / Allgemein
Resilienz

Wir atmen, ohne dass wir darüber nachdenken. Aber atmen wir auch richtig? Der Grossteil der Menschen atmet oberflächlich. Resultat: der Körper bekommt zu wenig Sauerstoff, und die Giftstoffe werden nicht genügend ausgeschieden. Das schadet unserer physischen und auch unserer mentalen Gesundheit. Richtig zu atmen, ist jedoch ganz einfach. Es braucht etwas Übung, aber verhilft uns zu mehr Gesundheit und auch mehr Gelassenheit. > Mehr

ENTSPANNUNG OHNE STRESS

11. April 2017 / Allgemein
Resilienz

Die meisten von uns haben einen hektischen Alltag mit vielen Terminen, Projekten, Deadlines usw. Da ist es wichtig, dass wir immer wieder mal Pause machen und uns entspannen. Denn nur so bleiben wir leistungsfähig. Doch manchmal kommen wir richtig in Stress, weil wir uns selber unter Druck setzen, unbedingt regelmässig etwas für unsere Entspannung tun zu müssen. Heute deshalb ein paar Ideen für kurze, aber wirkungsvolle Entspannungsmomente.

> Mehr

„MEIN CREDO LAUTET: ‚HAPPY PEOPLE WORK BETTER'“

21. März 2017 / Allgemein
Resilienz

Hanspeter Ackermann, CEO der Bank Coop, ist der Ansicht, dass man als Führungskraft sehr bewusst planen muss, wie man sich erholen und somit in der Balance bleiben kann. Wie er das macht und dass auch ein so bewusster Manager mit Schwierigkeiten in der Umsetzung zu kämpfen hat, erläutert er im Interview. Aber auch bei seinen Mitarbeitenden schaut er darauf, dass sie ihre Auszeiten nehmen und somit zufrieden und leistungsfähig bleiben.

> Mehr

MEINE VISUALISIERTE DANKBARKEIT

28. Februar 2017 / Allgemein
Resilienz

Wir Menschen tendieren häufig dazu, vor allem das Negative zu sehen. Diese Prägung stammt aus der Steinzeit, als Unbekümmertheit (resp. ein Säbelzahntiger hinter dem Gebüsch) einem das Leben kosten konnte, es also überlebensnotwendig war, stets vom schlimmst möglichen Eintretensfall auszugehen. Doch das muss nicht so bleiben. Denn wir können lernen, unsere Gedanken positiv zu beeinflussen. > Mehr

JA SAGEN ZUM NEIN SAGEN

07. Februar 2017 / Allgemein
Resilienz

Das kennen sicher die meisten von Ihnen: eigentlich wollten Sie nein sagen, als es darum ging, ein weiteres Projekt zu übernehmen. Denn Ihre Projektliste ist mehr als voll. Aber dann haben Sie doch wieder ja gesagt. Sehr viele Leute haben Mühe, sich abzugrenzen. Wieso eigentlich? Und wie kann man lernen, nein zu sagen?

> Mehr

ZEIT FÜR MICH

17. Januar 2017 / Allgemein
Resilienz

Anfang Januar habe ich das gemacht, was ich mir jedes Jahr ein- bis zweimal jährlich gönne: eine kleine Auszeit nur für mich ganz alleine: 24h am Tag machen, was ich will! Nur nach MEINEN Bedürfnissen leben, auf niemanden Rücksicht nehmen müssen, einfach sein. Bei mir heisst das: lesen, Massagen, gut essen, schlafen. Göttlich! Haben Sie das auch schon ausprobiert? Ich kann es von ganzem Herzen empfehlen.

> Mehr

MEIST GELESENER BLOGBEITRAG 2016: SCHEITERN IN DER SCHWEIZ NICHT ERLAUBT

30. Dezember 2016 / Allgemein
Resilienz

Zum Jahresabschluss nochmals der meist beachtete meiner Blogs in 2016, derjenige übers Scheitern vom 14. Juni: Das Thema Scheitern beschäftigt mich, ganz besonders seit Martin Senns tragischem Tod. In der Schweiz ist Scheitern stigmatisiert. Kaum ein Schweizer Topmanager, der einmal gescheitert ist, startet ein zweites Mal karrieremässig durch. Mir kommen nur zwei in den Sinn. Und Ihnen? > Mehr

ESSEN WIR UNS KRANK?

06. Dezember 2016 / Allgemein
Resilienz

photocase3js92t3456510062

Das Thema „gesunde Ernährung“ ist in aller Munde. Es kommt mir vor, wie wenn fast kein Tag vorbeigeht, an dem uns nicht Experten erklären, wie wir uns zu ernähren haben. Und gesunde Ernährung war auch ein sehr grosses Thema in der Umfrage, die ich im Sommer bei 119 Top-CEOs gemacht habe. Doch machen uns die ständigen Ermahnungen, „richtig“ zu essen, wirklich gesund?

> Mehr

TREND ZUM DIGITALEN ENTGIFTEN

15. November 2016 / Allgemein
Resilienz

 

photocaselkj7ejw956427832

In den letzten Jahren haben sich unser Kommunikationsverhalten und unsere Mediennutzung grundlegend geändert. Das Handy ist unser ständiger Begleiter geworden, faktisch zu unserem „significant other“ (früher auf den/die Partner/in bezogen). Wieso sind wir denn regelrecht süchtig nach allem Digitalem? Und was kann man tun gegen diese Abhängigkeit? > Mehr

DIGITALISIERUNG – FLUCH ODER SEGEN?

24. Oktober 2016 / Allgemein
Resilienz

photocaseugxha7y156427822

Eine meiner sieben Säulen der Resilienz ist «fokussiert bleiben». Eine grosse Kunst in unserer Arbeitswelt. Denn dauernd werden wir unterbrochen und können an nichts dran bleiben vor lauter piepsender SMS, eingehender Emails, WhatsApp-Kling-Klings etc. Selbstverständlich bringt die Digitalisierung auch Vorteile mit sich, z.B. sind wir dank ihr zeitlich und örtlich flexibler. Aber viele Menschen können nicht mit dieser Herausforderung umgehen.

> Mehr

UNTERNEHMENSKULTUR BEEINFLUSST GESUNDHEIT

04. Oktober 2016 / Allgemein
Resilienz

photocase4d9wagy8222w-2

Ist Gesundheit die Verantwortung des Einzelnen? Sicher zu einem grossen Teil. Aber auch die Unternehmenskultur hat einen massgeblichen Einfluss auf die Gesundheit, wie der viel beachtete „Fehlzeiten-Report 2016“ aus Deutschland zeigt. Mitarbeitenden in Unternehmen mit einer positiven Kultur sind gesünder.

> Mehr

STRESSPRÄVENTION LOHNT SICH

13. September 2016 / Allgemein
Resilienz

photocasel768dio6687f2

In meinem letzten Blog-Beitrag habe ich darüber geschrieben, dass Stress bei jedem Menschen durch andere Gründe ausgelöst wird, also individuell ist. Was aber für alle gilt: zu viel und zu langer Stress schadet Ihrer Gesundheit – und auch Ihrem Arbeitgeber. Denn wer chronisch gestresst ist, ist weniger leistungsfähig und produktiv. Die Folgen von Stress kosten die Schweiz geschätzte CHF 5 Mrd. pro Jahr.

> Mehr

WAS IST ÜBERHAUPT STRESS?

23. August 2016 / Allgemein
Resilienz

bg_business_coaching

Stress entsteht durch zu viel arbeiten – das ist die gängige Meinung. Dies stimmt jedoch nur bedingt. Die Arbeitsbelastung ist ein möglicher Grund, aber nicht der einzige. Denn Stressempfinden ist absolut individuell, geprägt von Erfahrungen, subjektiven Einschätzungen und Verhaltensmustern. Was kann denn überhaupt Stress auslösen? Es gibt externe und interne Faktoren.

> Mehr

BEWEGUNG KILLT STRESS

02. August 2016 / Allgemein
Resilienz

photocase6k8k6aik56118042

Die Wissenschaft ist sich einig: Sport ist im doppelten Sinne gut gegen Stress. Wenn Sie sich bewegen, wird nämlich das Hauptstresshormon Cortisol abgebaut, und gleichzeitig werden die Glückshormone Endorphin und Serotonin ausgeschüttet. Die Anspannung geht zurück, und ein positives Gefühl stellt sich ein. Die grösste Wirkung hat diesbezüglich mässiger Ausdauersport, aber es lohnt sich auch, sich im Alltag regelmässig zu bewegen.

> Mehr

ERHOLUNG MACHT LEISTUNGSFÄHIG

12. Juli 2016 / Allgemein
Resilienz

Erholung

Wer viel arbeitet, bewältigt auch viel. Doch ist viel arbeiten auch immer effektiv, hat also den gewünschten Effekt? Meine These: nur, wenn man der Pause genauso grossen Stellenwert beimisst und die richtige Balance zwischen Leistung und Erholung findet. Der Spitzensport hat der Wirtschaft in dieser Beziehung etwas voraus: Top-Sportler wissen, dass sie genügend Zeit für Regeneration einplanen müssen, um voll leistungsfähig zu sein.

> Mehr

SCHEITERN IN DER SCHWEIZ NICHT ERLAUBT

14. Juni 2016 / Allgemein
Resilienz

photocaseilbl94cj56286862

Das Thema Scheitern beschäftigt mich, ganz besonders seit Martin Senns tragischem Tod. In der Schweiz ist Scheitern stigmatisiert. Kaum ein Schweizer Topmanager, der einmal gescheitert ist, startet ein zweites Mal karrieremässig durch. Mir kommen nur zwei in den Sinn. Und Ihnen?

> Mehr

BURNOUT: WAS KANN ICH ALS FÜHRUNGSKRAFT TUN?

31. Mai 2016 / Allgemein
Resilienz

Businessman in Suit lets a Balloon burst with a needle

Betroffen von einem Burnout sind häufig sehr stark (bis über-) engagierte Mitarbeitende, die es allen Recht und alles perfekt machen wollen. Wie stark man burnoutgefährdet ist, hängt also von den eigenen Prägungen und Verhaltensmustern ab – aber auch die Führung hat einen grossen Einfluss. Vorgesetzte können sehr viel tun, um ihre Mitarbeitenden vor einem Burnout zu bewahren.

> Mehr

BURNOUT: PHÄNOMEN ODER WIRKLICHKEIT?

12. Mai 2016 / Allgemein
Resilienz

photocase4jx2f8qu56242112

Ein Viertel der erwerbstätigen Schweizerinnen und Schweizer fühlt sich burnout-gefährdet. Das sind über 1 Million Menschen. Mit potenziell tragischen Folgen für den Einzelnen und hohen Kosten für die Unternehmen. Denn chronischer Stress und Burnout kosten in der Schweiz jährlich rund CHF 5,6 Mia.

> Mehr

FÜR Ä TÜÜFA GSUNDÄ SCHLAAF

22. April 2016 / Allgemein
Resilienz

photocasej9bjnhpp56178222

Wer kennt ihn nicht, den Werbespruch eines Schweizer Matratzenherstellers? Die erfolgreiche Umsetzung im Alltag bereitet uns aber häufig Mühe. Nachdem ich meinen letzten Blog den Folgen eines chronischen Schlafmankos widmete, möchte ich Ihnen heute ein paar einfache, praxistaugliche Tipps für einen guten, erholsamen Schlaf geben.

> Mehr

SCHLAFMANKO MACHT BETRUNKEN

01. April 2016 / Allgemein
Resilienz

photocases33cf40356178212

Heute widme ich mich dem körperlichen Wohlbefinden und einem Thema, das sehr stark unterschätzt wird: dem Schlaf. Dies obwohl fast die Hälfte aller Frauen und rund ein Viertel aller Männer Probleme mit dem Schlaf haben. In schwierigen beruflichen Situationen leiden sogar 81% aller deutschen Führungskräfte unter Schlafstörungen. Mit gravierenden Folgen.

> Mehr

Stress And Balance